Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: int. frauentag >>grenzenlos widerständig!<< ::
08-03-2003 20:57
AutorIn : frauenbündnis 8.märz [edited indy zh] : http://
bild Berichte zu den Demos: Pressecommuniqué des FrauenLesbenBündnis' zur heutigen Frauendemonstration in Zürich | Bilder vom 8. März, Frauendemo in Zürich | Video von der Demo in Zürich | Photos marche des femmes à Genève | Photos marche des femmes à Lausanne. Der internationale Frauenkampftag steht dieses Jahr im Zeichen des Kampfes gegen Krieg - wie bereits vor über 90 Jahren, bei den ersten Protesten am 8. März. also wimmin: dreht das volumen auf! kommt um 14.00 an den hechtplatz nach züri. nehmt gute laune mit,etwas das dröhnt, transpis,bindet die tanzschuhe an & nehmt ricola gegen nen heiseren hals, hehe. Der 8. märz erinnert an einen Streik von Textilarbeiterinnen 1908 in New York, bei dem 129 vom Fabrikleiter eingeschlossene Arbeiterinnen bei einem Brand ums Leben kamen. In den ersten Jahren stand das Frauenwahlrecht und eine klare Positionierung gegen Krieg im Mittelpunkt der Proteste. Nach dem 2. Weltkrieg verlor der 8. März an Bedeutung. Erst die Neue Frauenbewegung Anfangs der 70er Jahren gab ihm seine Bedeutung zurück. Zentrale Themen waren Gewalt gegen Frauen, gesellschaftliche Diskriminierungen und das Recht auf Abtreibung.
bild
bild
Auch dieses Jahr protestieren wir aus einer feministischen Perspektive gegen einen drohenden Krieg: Sie reden von Frieden und führen Krieg. Nicht erst seit dem 11. September 2001 soll uns klargemacht werden, dass „edle Ritter" im Namen von Sicherheit, Freiheit und Gerechtigkeit ihr Leben für uns aufs Spiel setzen. Doch die von militarisierten Männern getragenen und ausgeführten Kriege folgen immer der Logik von Ermorden, Zerstören, Erobern, Siegen und Vergewaltigen. Das Sicherheitsgeschrei vor allem männlicher Experten überdeckt die alltägliche strukturelle Gewalt gegen Frauen. Wenn z.B. das heterosexuelle Familienbild als allein glücklichmachende Institution propagiert wird oder häusliche Gewalt immer noch als Beziehungsdelikt bagatellisiert wird. Wenn wohnen und krank sein immer mehr zu einem Luxusgut wird oder wenn die Strassen von Bullen und privaten Sicherheitsmackern voll sind. Diese Gewaltverhältnise spitzen sich durch die beschworenen Bedrohungsszenarien zu. Das Bild vom kriegerischen Mann wird zur „Lösung aller Probleme" erhoben. Sicherheitskonzepte, die durch den sogenannten „Krieg gegen den Terrorismus" hier wie auch weltweit verschärft werden, sind vor allem Massnahmen zur Aufrechterhaltung männlicher Macht- und Wirtschaftsinteressen und richten sich in erster Linie gegen all jene, die für die HERRschenden in irgend einer Form eine Bedrohung darstellen. Seien es MigrantInnen, die sich hierher wagen oder Leute, die gegen die vorherrschenden sozialen, politischen und ökonomischen Verhältnisse ankämpfen. > Entwaffnet alle Männerbünde! Kriegstreiber Maul halten! > Weg mit den HERRschaftssichernden Grenzen! Programm: FrauenLesben-Demo 14.00 Uhr Hechtplatz, Zürich Motto "grenzenlos widerständig!" ab 16.00, nach demo: kaffeö & kuchen im ego, badenerstr. 97 17-19.30 Uhr: im Clubraum, Rote Fabrik "Frauen - Bewegung - Grenzen" Referate und Podiumsdiskussion zum Thema Rollen, Einflussmöglichkeiten und Perspektiven von Frauen in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens ab 20.30 Uhr: Party mit She-DJ Madame Lea @ rote fabrik mehr zudem im französisch-sprachigen feature: http://ch.indymedia.org/fr/2003/03/5219.shtml
 :: 9 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Kritik
07.03.2003 14:55  
Kritik 07.03.2003 12:35

Also meine Kritik:

Ich persöndlich würde nicht teilnehmen
aber wiso sich allgmein Männer nicht
für die gleiberechtigung an diese
Demo dürfen ist für mich unbegreiflich!
Respektive Ihr seit genau so Sexistisch
wie gewisse Männer, den Ihr verbietet
es gleigesinten eines anderen Geschlechts
an der Demo teilzunehmen!!!
Nicht fasch verstehen ich setzte mich nicht
für mehr rechte der Männer ein oder so..aber eben!

Kampf dem Sexismus

viel spass am 8.3. auch ohne Männer
sd



Right 07.03.2003 13:08

Jup. Sexismus ist (nicht nur) die Urteilung bzw. Einstufung eines Menschen aufgrund seines Geschlechts (es geht noch weiter mit Reproduktion usw, aber darum gehts hier jetzt mal nicht)

Demzufolge ist (zumindest) der Demoaufruf sexistisch und desshalb ziemlich fragwürdig.

Doch kein Prob! Viel Spass - und ich mach dann halt einen Mànnernachmittag, wenns denn sinnvoller ist!?





AutorIn: ein antisexistischer mann
  cool, macht auch projekte!
07.03.2003 16:10  
hmm. ist es euch langweilig, dass ihr auf so einzelheiten schaut?
ich finde es auch total wichtig, dass männer die umshiftung unterstützen und sich für antisexistische sachen einsetzen.
es gibt aber immer verschiedene projekte und arten, um ein problem anzupacken. die demo des frauenkampftages ist eine art gegen sexismus anzugehn. und dieses ist nur für frauen.

aber, unsere lieben männer: es gibt viele möglichkeiten- schmiedet pläne! macht eigene projekte!

...hmm, darf ich annehmen, dass auf indymedia bald ein aufruf für eine antisexistische demo zu lesen ist? ..nur für männer?! oder dass du/ihr klagen einreicht weil eure kolleginnen weniger verdient als ihr? oder dass ihr hoden-baden kurse anbietet für männliche verhütung?
ich finde es geil, wenn es so initiative männer wie dich gibt. ich freue mich von deinen aktionen zu lesen!


AutorIn: auf zu neuen taten!
  Aktionen
07.03.2003 16:31  
ich rede ja nicht von aktionen ich rede davon,
dass man sich solidarisiert!

Aber scheiss drauf, wenn ihr eure demo
mit einem SEXISTISCHEN abgrenzen von Männern
durchführen wollt dan tut das doch!

Ich komme ja sowiso nicht, es war NUR eine
Kritik!

Demo gegen Sexismus mit einem absolut
sexistischen ausschliesen von Männern..
DAS IST AUCH SEXISMUS!!!


AutorIn: zu oberst
  Voll bescheuert die Komentare!
08.03.2003 09:06  
Es gibt bereits genügend Männerräume: die Chefetagen der Konzerne, die Armee, die Quartierbeizen etc.
Wenn diese Schwachköpfe einmal nicht dabeisein können fühlen sie sich übergangen.
Verdammte Idioten!


  Frauen gegen Rechts
09.03.2003 00:47  
Das war eine oberverdammt geile Sache diese Demo! Scheiss Männer, verpisst Euch Ihr verdammten dreckigen Faschos, Frau sollte Euch allen die Schwänze abhacken und Eure Hoden über die Strasse legen damit wir mit Euren aufgemöbelten Scheisskarren darüber fahren können. Die Männer sind eine so dermassen grosse Scheisse, dass es sich nicht einmal lohnt, diese goldbehangenen mit von fett triefenden Haaren ausgestatteten Arschlöcher zu bemitleiden. Was soll diese Scheisse Ihr Scheiss Männer, was macht Ihr uns Frauen immer so blöde an hä? Was sollen diese dämlichen Sprüche von wegen "He Baby wolle Du in meine geile Auto steigen"???? Was meint Ihr dreckigen Rosspisser damit erreichen zu können? Lasst uns Frauen gefälligst in Ruhe, ihr aufgetpeppten Sexisten, Ihr gottverdammten Belästiger!!!!!!!

Fuck off Man!!!!!!!!!!!!!!!!!



AutorIn: Männerhasserin
  ...
09.03.2003 18:20  
...ich finde es schön, wenn Frauen so differenziert an eine Sache heran gehen können...


AutorIn: @männerhasserin
  8. märz
11.03.2003 10:31  
kampf gegen sexismus, 8. märz, geile demo, nächstes jahr wieder - MIT unseren männern!


AutorIn: demonstrantin
  Scheiss Männer
11.03.2003 20:28  
Ficken, uns Frauen blöd anbaggern, getunte Autos, fettige Haare, Goldketten usw. Was anderes habt Ihr Männer leider nicht drauf. Zum Glück verstehe ich Euch meist nicht, wenn ihr mich aus Euren verdunkelten Karren heraus ansprecht, die meisten von Euch sprechen ja nur noch gebrochen Deutsch.


AutorIn: Verpisst Euch Männer
  was soll dass denn
11.04.2003 12:37  
also die männerhasserei zum schluss kann
ich erst mal gar nicht ernst nehmen... so blöd kann ja wohl niemand denken...
die kritik dass es kontravers ist männer an einer demo gegen sexismus auszuschliessen kann ich sehr gut nachvollziehen. Hier gehts nicht darum dass mann sich übergangen fühlt, es geht auch nicht darum wieviel männersächeli es schon gibt... Es geht nur darum sich vor augen zu führen, dass sexismus genauso männer betrifft und von beiden seiten bekämpft werden muss...


AutorIn: etwas weibliches
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!