Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Barcelona: Kultursquat Hamsa geraeumt, am Abend Riots ::
 Themen | Wohnungsnot/Squat 05-08-2004 14:09
AutorIn : "Tourist" : http://www.barcelona.indymedia.org
Logo Kultursquat Hamsa Gestern morgen, am 4. August, wurde das seit 8 Jahren besetzte Kultursquat Hamsa in Barcelona geraeumt.
In einer Nachtaktion stuermten Anti-Terroreinheiten um 4 Uhr morgens das Haus und ueberraschten die Bewohner/innen im Schlaf. Es kam aber (soweit ich weiss) zu keinen Uebergriffen der Polizei gegen die Anwesenden.
Das Squat, einer der wichtigsten Kulturbesetzung in Barcelona, war schon seit laengerem raeumungsbedroht. Die erste Raeumung wurde verschoben, weil zu viele Leute im und um das Haus waren. Die gestrige Raeumung war sozusagen die Antwort der Maechtigen und Bullen auf den Widerstand der Squatter/innen und den Leuten, die im Quartier wohnen.
Logo Kultursquat Hamsa
Logo Kultursquat Hamsa
Barcelona: Kultursquat Hamsa geraeumt, am Abend Riots

Gestern morgen, am 4. August, wurde das seit 8 Jahren besetzte Kultursquat Hamsa in Barcelona geraeumt.
In einer Nachtaktion stuermten Anti-Terroreinheiten um 4 Uhr morgens das Haus und ueberraschten die Bewohner/innen im Schlaf. Es kam aber (soweit ich weiss) zu keinen Uebergriffen der Polizei gegen die Anwesenden.
Das Squat, einer der wichtigsten Kulturbesetzung in Barcelona, war schon seit laengerem raeumungsbedroht. Die erste Raeumung wurde verschoben, weil zu viele Leute im und um das Haus waren. Die gestrige Raeumung war sozusagen die Antwort der Maechtigen und Bullen auf den Widerstand der Squatter/innen und den Leuten, die im Quartier wohnen.

Um elf Uhr am gleichen Tag, gab es eine Kundgebung vor dem Rathaus. Danach wurde eine DER Touri-Attraktionen besetzt, ein Museum Namens Pedrera, das von dem Stararchitekten Gaudi entworfen wurde. Leute stuermten das Haus, zwei Menschen seilten sich an der Hausfassade ab. Die anderen Personen blieben vor dem Haus stehen und unterstuetzten die Besetzer/innen lautstark und mit passiven Widerstand gegen die Bullen. Die Polizei, in relativ grosser Zahl anwesend, eroberte den Eingang zurueck und trugen die Leute nach und nach hinaus. Auch hier verhielt sich die Polizei soweit korrekt, dass sie auf Pruegeleinsaetze gegen die Leute drinnen und draussen verzichteten, was in Barcelona nicht unbedingt normal ist. Daran sieht mensch, dass die Polizei Anordnungen hat, nicht unnoetig zu provozieren, um nicht die Stimmung noch mehr anzuheitzen.

Am Abend um sieben gab es eine erneute Demonstration, mit ca 500-600 Teilnehmer/innen. Die Polizei war anwesend, aber hielt sich mehr oder weniger im Hintergrund. Die Demonstration lief los, durch die Strassen, bis sie nach kurzer Zeit wieder am Besammlungsort ankam. Die Menschen blieben eine Weile stehen. Auf einmal wurden von den Seitenstassen Container geholt und auf die Strasse gekippt, und das war wie das Startsignal. Gezielt wurden Banken und Laeden angegrffen, ein Polizeiauto, dass sich in die Menge verirrte, wurde “ausser Betrieb gesetzt”. Eine Gruppe Vermummter zog durch das Quartier Sants, und griff gezielt Banken und Juppi-Laeden an. Die Gruppe bewegte sich schnell. Ein paar Queerstrassen rauf, dann wieder runter…. Die Polizei hatte keinen Ueberblick ueber irgendwas. Nach ca 90 Minuten zerstreuten sich die Leute zwischen den vielen Touristen. Soweit die Infos stimmen, wurde zwei Personen verhaftet.
Mal sehen, was weiter kommt. Die Antwort auf die Raeumung war massiv, gut organisiert und ausgefuehrt.

Ein “Tourist”
 :: 2 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel
  STOP FASCISN!
05.08.2004 14:37  
STOP FASCISN!

Helft unseren Genossen in Barcelona!


AutorIn: ETA
  Falsche Info wegen gefangenen
05.08.2004 16:47  
Bei den Ausschreitungen von gestern gab es "nur" eine Verhaftung, nicht zwei, wie ich im Text geschrieben Habe.


AutorIn: "Terrorist"
Dieser Artikel hat 2 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!