Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: ++Frankreich: Proteste in 170 Städten - GENERALSTREIK? Pics: ::
 Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung 19-03-2006 19:52
AutorIn : nelly : http://
1,5 Millionen MEnschen demonstrierten am Samstag in über 170 Städten gegen die französische Regierung und ihr neoliberales Gesetzespaket CPE. Es kam zu Straßenkämpfen.
ca. 70 der 83 Unis sind im Streik und/oder besetzt.
Auch Schulen sind von Schülern und Lehrern besetzt worden.
Die Gewerkschaften drohen der Regierung mit einem Generalstreik - falls das CPE bis Montag nicht zurückgezogen wird.
Bilder aus Frankreich:
 :: 3 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Revolution? Nein Jobs!
19.03.2006 22:53  
schon traurig, dass der bürgerliche tagi die bessere analyse bringt, als alle indy-junkies!

Revolution? Nein, Jobs!
In Frankreich gehen – wie schon 1968 – die Studenten auf die Strasse. Die Unruhen von heute haben jedoch nur oberflächlich Gemeinsamkeiten mit den Studentenprotesten vor 40 Jahren.

Von John Leicester
Tränengas und Steine. Studenten und Schüler liefern sich Strassenschlachten mit der Bereitschaftspolizei. In den Strassen der Hauptstadt werden wieder Barrikaden errichtet, Universitäten im ganzen Land besetzt. Wird der März 2006 zu dem, was schon der Mai 1968 gewesen ist? Zwar scheinen viele Parallelen zwischen den Demonstrationen von damals und heute ins Auge zu fallen, aber nur auf den ersten Blick. Bei genauer Betrachtung führen sie in die Irre.



In den 60er Jahren wollten die Studenten die französische Gesellschaft umkrempeln. «Brecht die alten Strukturen auf!» hiess einer der Slogans. Ihre Kinder wollen keine Revolution, sie wollen vielmehr den Status quo erhalten. Sie wollen den gleichen Zugang zu Renten, zu Arbeitsplätzen, zu Wohlstand und den Leistungen des Sozialstaates wie ihre Eltern. Sie treibt die Angst auf die Strasse, dass der lieb gewonnene Lebensstil bedroht ist.
Eine europäische Malaise
Es ist ein Zeichen der europäischen Malaise, das die französischen Studenten ohne Zuversicht in die Zukunft schauen. Während sie lautstark durch die Hauptstadt stampfen, mit Trommeln und Pfeifen ausgerüstet, fehlen ihnen Idealismus, Hoffnung, Utopie und konkrete Ideen. Bei einer Jugendarbeitslosigkeit von fast 25 Prozent ist die Sorge allgegenwärtig, wie man einen Job findet, sich eine Wohnung leisten kann, genug Geld für die Gründung einer Familie verdienen soll.
Ein Studium ist längst keine Eintrittskarte ins Angestelltenleben mehr. Nach dem Abschluss folgen oft lange Phasen unbezahlter Praktika. Doch selbst diese sind für viele Einwandererkinder in den Vorstädten, die im Herbst von Krawallen heimgesucht wurden, schier unerreichbar.

1968 gab es in Frankreich noch ein solides Wirtschaftswachstum und nahezu Vollbeschäftigung. Es war noch die Zeit der «30 glorreichen Jahre», dem Pendant zum deutschen Wirtschaftswunder. Erst mit der Ölkrise 1973 flachte die Entwicklungskurve ab. Doch auch die Zeiten, in denen die Volkswirtschaft jährlich um fünf Prozent wuchs, sind lange vorbei. Auf den Strassen skandierten die Studenten damals «Dein Chef braucht Dich, nicht Du ihn». Der emanzipatorische Ansatz ist auf den Kopf gestellt worden, wenn es heute heisst: «Gebt uns einen Arbeitsvertrag, aber bitte unbefristet!»

Probezeit ohne Kündigungsschutz
Der Katalysator, der die Verunsicherung der Jugend und der jungen Erwachsenen in Wut verwandelt, trägt das Kürzel CPM (Contrat Première Embauche - Erstanstellungsvertrag). Er sieht eine Probezeit ohne Kündigungsschutz von 24 Monaten vor. Für den konservativen Premierminister Dominique de Villepin ist der CPM ein Werkzeug, um die Unternehmen zu mehr Einstellungen zu bewegen und damit die Chancen der Jugend zu erhöhen. Diese sieht darin einen schweren Eingriff in den Arbeitsschutz, den nahezu heiligen «Code du Travail».
Für Jugendliche in Grossbritannien oder den USA, die einen deregulierten Arbeitsmarkt gewohnt sind, hat die Vorstellung, im ersten Job leicht kündbar zu sein, wenig Anstössiges. Dass man nicht sein Leben lang bei einem Arbeitgeber beschäftigt ist, ist für sie der Normalfall.

In Frankreich herrscht jedoch das Misstrauen, ein Abbau von Schutz führe nicht notwendigerweise zu einem grösseren Angebot von Stellen. Und so machen die Franzosen in ihren Protesten auch ihrem Entsetzen Luft, dass sie die Sicherheiten ihrer Eltern in einer globalisierten, dem ständigen Wettbewerb unterworfenen Welt einbüssen werden. Dass die Arbeitsmarktreform der Jugend trotz der verschärften Bedingungen neue Chancen eröffnet - davon konnte Villepin sie bislang nicht überzeugen. (sbm/ap)


AutorIn: xyz
  generalstreik
20.03.2006 14:20  
de villepin ist nach aktuellen news nicht bereit den cpe zurückzuziehen. was heisst dass ein generalstreik kurz bevorsteht. am dienstag und donnerstag sind erneut grossdemos und aktionen angesagt. ab nach frankreich!

a la huelga general!!


AutorIn: ***news***
  @ edi superschlau
21.03.2006 15:06  
natürlich ist frankreich nato-mitglied, sogar gründungsmitglied. allerdings seit 1966 nicht mehr in den militärischen strukturen
(siehe  http://www.nato.int/ ). wär ja scho schampar schön, wenn man sich einigermassen auf das verlassen könnte, was andere auf indymedia posten. und bitte mit quellenangabe!


AutorIn: anonyma
 :: Nicht inhaltliche Ergänzungen :
  1. ein gespenst geht um in frankreich — kalle
  2. @kalle: logo — zachi
  3. meterologie für wolkenköpfe — kalle
  4. w. — @kalle:
  5. paris is burning again - obs kalle passt oder nicht — rote zora
  6. revolution oder nicht? — ronald macdonald
  7. Mai `68 war nur das vorspiel — M. Gerat
  8. seht es doch, ihr blöden egos! — für die revolution
  9. ML-praxis — blindekuh
  10. gesellschaft des spektakels — pierre bourdieu
  11. ja fast pierre — die feinen unterschiede
  12. @PierreBordieu: alles klar... — xv
  13. käse ist es — käse
  14. .. und die fremdenlegion? — tante adelante2
  15. @tante adelante: Frankreich ist nicht in der NATO — edi
  16. spitzfindiger — tante adelante2
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!