Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Viele Wege führen nach Davos ::
 Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | WEF 11-01-2007 01:00
AutorIn : ((i)) : http://
auf nach davos! Die neueste Folge der mehr oder weniger spannenden Serie „WEF – The Spirit of Davos“ wartet mit einem langweiligen Thema auf. Im Wesentlichen bleibt sich das Regieteam um Klaus Schwab jedoch seinen Prinzipien treu: Viel Wirtschaftsprominenz; exorbitant hohe Eintrittspreise; moderne, abhörsichere Gruppenkabinen; tausende PolizistInnen und bis zu 6'500 Soldaten; Live-Einsatz der Schweizer Flugabwehr gegen feindliche Sportflugzeuge.

Ob dieses Jahr wieder Angelina Jolie zusammen mit Bono von U2 in der rührenden Hauptrolle als Armutsbekämpfer zu sehen sind, wird von SzenekennerInnen noch heiss debattiert. Wie auch immer: GegnerInnen des überholten Events haben schon zu verschiedenen Protestaktionen aufgerufen und bereiten sich auch konsequent für diese vor. Sie verlangen die Absetzung der veralteten Seifenoper. Das Kapitalisten-Happening sei zu einem blossen Baustein der globalen Ausbeutung verkommen. Neben den geplanten Protesten gegen den G8-Gipfel in Deutschland entwickelte sich die Kritik am WEF und anderen globalen kapitalistischen Institutionen somit zu einem wichtigen Eckpunkt in der Agenda um eine emanzipatorische und gerechte Welt. Nichtsdestoweniger werde diese Soap bloss durch Subventionen der öffentlichen Hand (Bund, Kanton und Gemeinde) von jährlich mehreren Millionen Franken künstlich am Leben gehalten. Bei Lüthi und Blanc musste schliesslich auch ein Schlussstrich gezogen werden!


Berichte zu 2007: 7.1. Stadtrundgang [Dossiers] | 20.1. Hungerstreikerklärung von Erdogan E. und Marco Camenisch | 20.1.07 wef-demo delemont | Antiwef-Demo in St. Gallen: 1, 2 1 | 21.1. Farbe und Steine gegen die KPMG und Ernst & Young! | Anti-Wef-Solikonzert in Zürich | Anti-WEF Demo in Zürich | Das WEF zu Grabe getragen | 22.1. Flugblatt gegen das WEF (Aufbau) | 23.1. Aktionen gegen DAP und SECO | Transpi-Aktion in St.Gallen gegen das WEF | 25.01. Bilder der Anti-WEF Demo St.Gallen | Inhaltlicher Bericht zur Deom in ZH vom 21.1.07 | 25.1. Farbangriff auf St.Galler Bahnhof | 26.1. wipe out wef ticino | WEF: CH-Kapital bei jeder Schweinerei sind sie dabei | Angriff auf indische Botschaft in Bern | 27.1. infos davos | Davos: Protestaktionen gegen Calderón am WEF | Gefährliches Strassentheater durch Grossaufgebot beendet | Pressemitteilung zur Anti-WEF-Demonstration vom 27.1.2007 | Farbe gegen Bank Sarasin | Wipe Out WEF - ein kleiner Rundgang durch DavosBei einem Run | 28.1. Farbanschlag auf avenis suisse und ZKB in Zürich | WEF: Farbangriff gegen Schweizer Think Tank Avenir Suisse | WEF: Amas Bank mit Farbe gekennzeichnet | 04.02 Bilder der NoDemo in Davos | 05.02. Bilder von der AntiWEF Demo (Basel)|weitere

Inhaltliche Kritik: WEF, Na und? | Antisemitische Symbolik

Geschichte des Widerstandes:
2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 (New York) | 2001 | Kleine Chronologie wider das WEF
auf nach davos!
auf nach davos!
Plakat des Basler-Bündnis
Plakat des Basler-Bündnis
Plakat des Revolutionären Aufbaus
Plakat des Revolutionären Aufbaus
st. gallen
st. gallen
Während der neueste James Bond mit revolutionären Stilbrüchen, wie zum Beispiel einer blonden Frisur oder einem durchtrainierten Oberkörper die Massen verzückt, inszenieren die Regisseure des 36. Word Economic Forum in Davos eine vergleichsweise unspektakuläre Story. Mit Wehmut erinnern wir uns an die WEF-Kino-Knüller der letzten Jahre zurück, wie z.B. 2005 mit „The Creative Imperative“ oder 2006 „Taking Responsibility for Tough Choices", als noch die Rettung der Welt angesagt war. Dieses Jahr trägt die Soap-Opera aus den Bündner Berge den bescheidenen Titel „The Shifting Power Equation“. Es stellt sich die Frage, wie die Wirtschaft mit den geänderten Machtverhältnissen im Zusammenhang mit Globalisierung und rasantem wirtschaftlichem Aufstieg verschiedener Länder, wie z.B. Indien/China, umgehen soll. Die breite Masse wird sich von der Thematik wohl nicht angesprochen fühlen.
Nicht einmal ein tränerührendes Händeschütteln, wie damals 1994, als sich Yassir Arafat und Shimon Perez öffentlich als Freunde outeten, ist bis jetzt vorgesehen. Die bislang spannenste Frage bleibt somit: Wer hat die schönste Frisur bei der offiziellen Eröffnungsanrede? Ist es Micheline Calmy-Rey, Angela Merkel oder gar Klaus Schwab?

Aber die Stärken des WEFs sind ja nicht inhaltlicher Natur, sondern eher, dass ein geschütztes Hort für die bestverdienenden und einflussreichsten Leute geschaffen wird, um hinter verschlossenen Türen unter Seinesgleichen Kontakte zu knüpfen, Strategien auszuhecken und Verträge abzuschliessen...

:: Auch der Widerstand gegen das WEF 2007 ist angelaufen:


Weitere Informationen / Links: und hey.. lieber DAP: WE ARE EVERYWHERE!!! :-P
 :: Keine inhaltliche Ergänzungen > Ergänze diesen Artikel (.onion )
 :: Nicht inhaltliche Ergänzung :
  1. @indymods — @indymods
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!