Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Neues zum verhinderten Intersquat Festival ::
 Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Wohnungsnot/Squat | Repression/Knast 28-07-2012 10:43
AutorIn : freebouger
Gestern Abend wollten wir in Fribourg ein ungenutztes Kino wieder zum Leben erwecken um es einige Tage für unser Intersquat Festival zu benutzen. Dies wurde jedoch von der Staatsmacht verhindert.
Schon vor Beginn des Festivals war in Fribourg die Polizeipräsenz höher als normal, als wir uns aufmachten das Gebäude in Beschlag zu nehmen, stellten sich uns viele Bullen in den Weg und es war uns nicht möglich einen Fuss in die Liegenschaft zu setzen. Wahllos wurden Menschen verhaftet, brutal zu Boden gedrückt und verprügelt. Über 50 Personen wurden dabei vorübergehend festgenommen und zur DNA- und Fingerabdruckabgabe gezwungen. Nach ca. 8 Stunden, in denen kontinuierlich Leute mit Schlagstöcken verprügelt und in völlig überbelegte Zellen (über 30Personen in Zellen die für 14Pers. ausgelegt sind) gepfercht wurden, wurden alle wieder entlassen. Alle bekommen Anzeigen wegen: Hausfriedensbruch, Gewalt und Drohung gegen Beamte und Störung der öffentlichen Ordnung, zusätzlich wurde den Verhafteten ein Fribourg-Verbot für einen Monat auferlegt.
Auch diese krasse Repression von Fribourg hindert uns nicht daran weiter zu kämpfen gegen Kapitalismus und Unterdrückung, gegen leere Häuser und volle Büros.
Es ist wichtiger denn je, gegen den Staat und seine Diener zu agieren.

Zerstört den Staat statt Häuser!

Der Kampf geht weiter!
 :: 4 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  @ weiss auch nicht
28.07.2012 17:50  
Also mir fallen etwa 10 verschiedene Möglichkeiten ein, wie die Bullen dahinter gekommen sein könnten. Es ist nicht so klar, ob sie tatsächlich lange im voraus bescheid wussten, eher scheints dass die vielen bullen kurzfristig (innert weniger tage oder stunden) alarmiert und aufgeboten worden sind - also schon im voraus, aber nicht über eine verlässliche auskunftsperson.

Die ganze Geschichte war auf jeden Fall ein Schlag ins Wasser. Ich hoffe, solche Niederlagen werden gemeinsam ausgewertet und die entsprechenden Lektionen gelernt.


AutorIn: someone
  bola
28.07.2012 19:33  
zwei autos mit material aus lausanne wurden auf der autobahn von den Bullen abgefangen...
da frag ich mich schon wer mit wem zu welchem zweck


AutorIn: bla
  La liberté...
28.07.2012 19:56  


AutorIn: squati
  Medien
30.07.2012 23:11  


AutorIn: DRS
 :: Nicht inhaltliche Ergänzungen :
  1. Maulwurf — weiss auch nicht
  2. bitte wieder lächeln — hoi
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!