Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Rohstoffbusiness – Goldabbau – Widerstand :: ---
Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Ökologie 29-03-2013 18:46
In der gegenwärtigen Krise verschärfen sich die Konflikte um die Ressourcenverteilung in globalem Massstab. Der Rohstoffhunger der kapitalistischen Verwertung ist unersättlich und der Wettlauf um die weltweiten Bodenschätze findet derweil unter besonders skrupelloser Ausbeutung von Mensch und Natur statt. Gerade im Rohstoffbusiness nimmt die Schweiz als Steuerparadies, Finanzplatz und sicherer Hafen für das Kapital eine besonders wichtige Rolle ein. Von hier aus werden Projekte der Ausbeutung geplant und finanziert, auf hiessigen Konten lagern die immensen Profite aus dem Rohstoffhandel und im Speziellen auch aus dem Goldbergbau und dem Goldhandel.

Allerdings haben sich vielerorts massive Widerstandsbewegungen gegen den kapitalistischen Raubbau formiert. Auch in der Schweiz bewegt sich allmählich was auf diesem Gebiet.
Tragen wir den Widerstand in das Herzen der Bestie, bestärken wir die globalen Kämpfe mit unserer Solidarität!

Im April finden in Zürich und Lausanne fast gleichzeitig zwei üble Konferenzen statt. Dagegen formiert sich Widerstand von verschiedenen Seiten.

Inhalt: Aufruf Goldforum aufschürfen | Infoblog zum Goldforum | Mobivideo | Grundlagentext der "Open Coordinative of Thessaloniki against the goldmines" | Demo gegen Commodities Summit Lausanne | Aufruf Velokaravane für Ernährungssouveränität | Tour de Lorraine – Kampagne zur Rohstoffdrehscheibe Schweiz
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: Solidarität mit Marco Camenisch :: feature liste
Themen | Ökologie | Repression/Knast 19-12-2012 00:00
libertapermarco In den nächsten Monaten treffen die Gefängnisbehörden einige wichtige Entscheidungen über die zukünftigen Haftbedingungen von Marco Camenisch. Nach der letzten Ablehnung seiner Entlassung auf Bewährung vom Frühjahr 2012, wurde ihm mitgeteilt, dass die Möglichkeit besteht, dass die Haft auch nach dem offiziellen Haftende 2018 verlängert werde und sie es sich danach offen halten ihn eventuell zu verwahren. Eine freiheitsentziehende Massnahme, welche in der Schweiz immer öfters zur Anwendung kommt und welche auch andere Gefangene betrifft. Daher verspüren wir einmal mehr die Wichtigkeit, uns auf die Seite von Marco zu stellen und aktiv zu werden!

Der Preis für die Freiheit | Verlängerung der Haftstrafe? | Seite an Seite mit Marco! | Links
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: Prozess gegen Silvia, Billy und Costa in Bellinzona :: ((i))
Themen | Ökologie | Repression/Knast 19-07-2011 06:00
Das Bundesstrafgericht in Bellinzona hat die drei Anarchist_innen Silvia, Billy und Costa zu Haftstrafen von drei Jahren und vier Monaten, drei Jahren und sechs Monaten sowie drei Jahren und acht Monaten verurteilt. Damit liegt das Strafmass leicht über den Anträgen der Bundesanwaltschaft. Ihnen wurde vorgeworfen, letztes Jahr eine Aktion gegen ein im Bau befindliches Nanotechnologie-Forschungszentrum der IBM in Zürich geplant zu haben.

Seit ihrer Verhaftung sitzen die drei in verschiedenen Knästen in Untersuchungshaft und haben seither erfahren können, dass die Schweizer Staatsschutzorgane (Nachrichtendienste, Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalpolizei) den ausländischen „Kollegen“ in nichts hinten anstehen und bestens kooperieren, ob legal oder illegal.

Es gibt viele Gründe... | Prozessdaten | Antirep-Nummer für den Prozess | Keine Solidarität... | Prozess auch im September | Berliner Antimilitaristen in Haft | Hauptverhandlung in Neuseeland weiter verschoben | Newswire Artikel | Feature 16 September 2010
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: Billy, Costa, Silvia und Marco - Hungerstreik in den Knästen :: ((i)) - with a little help from our friends
Themen | Ökologie | Repression/Knast 16-09-2010 23:00
Marco Libero! Seit dem 10. September 2010 befinden sich vier revolutionäre ÖkoanarchistInnen in Knästen in der Schweiz im Hungerstreik. Billy, Costa, Silvia und Marco Camenisch schreiben in ihrer Erklärung, dass "[w]egen den umständehalber bestehenden Begrenzungen und Verzögerungen der Kommunikation, die unter uns drei in U-Haft sogar im totalen Kommunikationsverbot bestehen, ist die Abmachung und Organisierung dieser Initiative schwierig und vielleicht nur in der Folge werden ausführlichere auch individuelle Nachrichten, Bestätigungen und Erklärungen möglich sein. Aber als revolutionäre AnarchistInnen wollen wir von hier drinnen hiermit entschlossen unsere internationalistische solidarische Teilnahme jenseits jeglicher spezifischen Tendenz an den revolutionären Initiativen und Kämpfen drinnen und draussen gegen Repression, Knast, Isolation, Folter bekräftigen."

Silvia, Billy und Costa sitzen seit dem 15. April 2010 in Haft in der Schweiz, weil ihnen vorgeworfen wird einen Anschlag geplant zu haben. Bei einer Verkehrskontrolle wurden Sprengstoff und Gegenstände zum Bau von Sprengsätzen gefunden, sowie ein BekennerInnenschreiben, “das auf einen geplanten Anschlag auf das IBM-Forschungszentrum in Rüschlikon ZH hinweist”. Marco Camenisch sitzt seit mehreren Jahren aufgrund seiner militanten Intervention in der Schweiz und Italien gegen die Atomindustrie.

Newswire Artikel: Soli-Knastspaziergang in Biel 10. September 2010 | Solidaritätstransparent "MARCO LIBERO" in Zürich | Hungerstreikerklärung x Marco, Silvia, Billy und Costa! | Sonntag 17.30 Marco Camenisch auf LoRa! | Farbanschlag auf Amt für Justizvollzug in Zürich | Hungerstreik: Flyer+Banner gegen Nano und Biotechnologien
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: Die Velokarawane kommt! ::
Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Ökologie 10-05-2009 23:00
Gegen Gentechnologie Der Frühling pulsiert schon spürbar durch die Blutbahnen und allerorten werden neue Blätter und Blüten sichtbar. Und zwischen allen möglichen Gräsern und Kräutern wächst dieses Jahr gleich an zwei Standorten gentechnisch veränderter Weizen im Freiland: Auf den Forschungsanstalten Pully (Lausanne) und Reckenholz (Zürich) finden heuer die zweiten Freisetzungsversuche von gentechnisch verändertem Weizen statt. Höchste Zeit, sich wieder einmal mit dem Thema Gentechnik in der Landwirtschaft zu befassen.

Die Route:

Tag 1 / 9. Mai / Zürich | Tag 2 / 10. Mai / Zürich-Rheinau | Tag 3 / 11. Mai / Rheinau-Däniken SO | Tag 4 / 12. Mai / Däniken-Luzern | Tag 5 / 13. Mai / Luzern-Langenthal | Tag 6 / 14. Mai / Langenthal-Basel | Tag 7 / 15. Mai / Basel | Tag 8 / 16. Mai / Basel-Roggenburg | Tag 9 / 17. Mai / Roggenburg-Biel | Tag 10 / 18. Mai / Biel-Neuchâtel | Tag 11 / 19. Mai / Neuchâtel-Fribourg | Tag 12 / 20. Mai / Fribourg-Yverdon | Tag 13 / 21. Mai / Yverdon-Vallée de Joux | Tag 14 / 22. Mai / Vallée de Joux-Genève | Tag 15 / 23. Mai / Genève-Lausanne | Tag 16 / 24. Mai / Lausanne

Karawane | Hintergrundinfos | Links
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: 1. Mai 2009 - Globale Krise – Globale Proletarisierung :: ((i))
Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Ökologie | Migration/Antira/NoBorder 13-04-2009 19:57
1. mai

Globale Krise – Globale Proletarisierung – Rettungspaket: Kapitalismus zerschlagen

"Seit drei Monaten bricht der Welthandel ein, das ist der Kipppunkt und wesentlich gefährlicher als die »Bankenkrise« der letzten zwei Jahre. Und es geht in seiner Dynamik bereits jetzt über die Weltwirtschaftskrise der 30er Jahre hinaus. Damals fiel der Welthandel in einem protektionistischen Flächenbrand in der ersten Hälfte der 30er Jahre um 66 Prozent – beim aktuellen Tempo wäre diese Marke in etwa im Herbst 2009 erreicht – obwohl der protektionistische Wettlauf noch gar nicht richtig losgegangen ist. Wenn er losgeht, wird uns nicht nur das Welthandelssystem, sondern auch Weltfinanzsystem und Weltwährungssystem um die Ohren fliegen." (aus 'wildcat': Thesen zur globalen Krise)

Passend zur Krise finden auch dieses Jahr verschiedene Mai-Feierlichkeiten statt. Doch "die (radikale) Linke ist nicht auf der Höhe der Zeit, sondern macht business as usual. Bündnispolitik, Mobilisierung zum symbolischen Gipfelsturm, Hoffen auf Gewerkschaften und andere Institutionen." (ebd.). Die Mai-Feierlichkeiten können aber vielleicht auch die Möglichkeit eröffnen, sich zu treffen, zusammen zu sprechen und die Vereinzelung des Alltags für einmal zu überwinden. Und etwas ganz Neues entstehen zu lassen: Aufrufe

Berichte | Communiqués | Flugblätter

Ältere Features: 2008 | 2007 | 2006 | 2005
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: INNSE - Giù le mani! :: arbeitskampf
Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Ökologie 16-02-2009 22:54
giu le manni dalla innse Die Geschichte ist unglaublich, aber wahr: Am Samstag, 31. Mai 2008 erhielten die fünfzig ArbeiterInnen der INNSE in Mailand ein Telegramm des Fabrikbesitzers, alle Aktivitäten würden ab sofort eingestellt. Daraufhin eroberten sie das von privaten Sicherheitsleuten bewachte Werk und führten dreieinhalb Monate lang die Produktion in Selbstverwaltung weiter, bis die Polizei sie am 17. September aus dem Betrieb holte und die Werkstore versiegelte. Seither sind sie buchstäblich auf die Strasse geworfen und haben in einem alten, überdachten Werkseingang ihr Basislager eingerichtet. Dort treffen sie sich täglich - in den gleichen Schichten wie vorher - und bewachen rund um die Uhr die Werkstore, damit der Besitzer die Maschinen nicht abtransportieren kann. Obwohl für die INNSE ein Käufer vorhanden ist, der die Produktion sogar ausbauen will, unternehmen die Behörden nichts, um die Immobilienfirma, der das Fabrikgelände gehört, unter Druck zu setzen.
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: Das Klima wandelt sich - der Krieg bleibt :: hundertausendmalquer
Themen | Ökologie 15-11-2008 13:06
akw beleuchtet Nach Jahren der Abstinenz ist die Diskussion um AKWs zurückgekehrt. Die Atomlobby nutzt die Gunst der Stunde im Rahmen der internationalen Klimadiskussion auf ihre angeblich saubere Energieproduktion aufmerksam zu machen. Im Sommer 08 hat der Schweizer Strom- und Atomkonzern Atel gar beim Bundesamt für Energie ein Rahmenbewilligungsgesuch für ein neues Atomkraftwerk im Solothurner Niederamt eingereicht und auch über einen längeren Betrieb der alten AKWs wird in Bern bereits heftig diskutiert.

Nicht nur in der Schweiz, auch Global gibt es eine erneut aufflammende Diskussion. In Hamburg fand diesen Sommer ein Antirassismus- und Klimacamp statt und in Gorleben legen sich aktuell wieder viele tausend Menschen quer. (en / mehr).

In der Schweiz hat sich ein breites Bündnis zusammengefunden, welches die sofortige Abschaltung der bestehenden AKWs, sowie keine neuen fordert. Der Protest macht dabei auch darauf aufmerksam, dass Atomkraftwerke immer auch Atomwaffen produzieren. Ebenso sei bezüglich erneuerbaren Energien eine gesamtgesellschaftliche Neuausrichtung nötig, denn nur mit erneuerbaren Energien kann der immense Strombedarf nicht gedeckt werden.

Am internationalen Aktionstag vom 29. November, an welchem auf die Situation in verschiedenen Ländern durch Aktionen, Kundgebungen etc. aufmerksam gemacht werden soll, fand in Zürich eine Demonstration zu der das Aktionsbündnis Anti-AKW aufgerufen hat statt.
Fotos | Bericht | Flugblatt | Kerzenaktion in Basel | Besuch des AKW Gösgen | Infoveranstaltung zum Schrottreaktor Mühlenberg

Währendessen liess sich eine Schweizer Polizeidelegation im Wendland (Gorleben) zeigen, wie allfällige zukünftige Blockaden verhindert werden könnten.

Broschüre «Schöne neue atomare Welt» des schweizerischen Friedensrates (PDF) | Homepage des Aktions Bündnisses Anti Atom | weitere Artikel | Links
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: Tag der Landlosen in Basel :: Landloses Medienkollektiv
Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Ökologie | Repression/Knast 08-05-2008 10:35
 Am 17. April, dem internationalen Tag der Landlosen, nahmen Menschen an über 50 Aktionen in 25 verschiedenen Ländern teil. Eine davon fand vor dem Hauptsitz des Schweizer Agrarkonzerns «Syngenta» in Basel statt. Hauptanlass dazu war die Ermordung eines Landlosen in Brasilien im Bundesstaat Paraná, durch eine von Syngenta beauftragte Sicherheitsfirma. Syngenta hatte im Bundesstaat Paraná in Nähe eines Naturschutzgebietes genmanipuliertes Saatgut ausgebracht, obwohl es dort per Gesetz verboten ist. LandbesetzerInnen der Landlosenbewegung MST protestierten dagegen; der Konzern setzte die Sicherheitsfirma auf sie an, die einen Aktivisten erschoss und andere verletzte. Anlässlich der UN-Biodiversitäts-Verhandlungen MOP4 und COP9, die im Mai 2008 in Bonn stattfinden, ruft ein Bündnis aus sozialen Bewegungen und AktivistInnen unter dem Motto «Natur für Menschen - nicht fürs Business» zu weiteren Protesten auf.

Inhalt: Der Tag der Landlosen | Syngenta: Pestizide, Patente und Geschäfte | Süchtige Pflanzen - abhängige Bauern | Der Konflikt in Santa Teresa do Oeste | Der tödliche Angriff | Protest im Herz der Bestie | Es geht immer weiter | Ergænzungen

Links: Autonome Antifa Freiburg | cine rebelde | Via Campesina | Erklärung von Bern | FreundInnen von MST, Deutschland | Longo Mai | Biotech Indymedia
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]
 :: Von Heiligendamm über Davos nach München :: ((i))
Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Ökologie | WEF 13-01-2008 00:00
format A3 Vom 23. bis zum 27. Januar schützen tausende Polizisten und 6500 Militärangehörige, die bereits für die Euro 08 trainieren, die selbsternannten "Global Leaders" - Wirtschaftsvertreter und Regierungschefs (und eine Chefin) - auch dieses Jahr für hunderte von Millionen, damit sie, unter irgend einem Motto, in der ruhigen Bergwelt die Welt retten können. War letztes Jahr noch das Thema Armutsbekämpfung aktuell, wird es in diesem Jahr hauptsächlich ums Klima gehen. Wollte man doch noch diesen Sommer am G8 in Deutschland die Halbierung der CO²-Emissionen bis 2050 "ernsthaft in Betracht ziehen" (Artikel), ist Tony Blair kürzlich folgendes rausgerutscht:

"Die Wahrheit ist, dass kein Land im Hinblick auf ein langfristiges Umweltproblem sein Wachstum oder seinen Konsum wesentlich zurückfahren wird." [1] ...

Die Marktwirtschaft in Frage stellen! | Prima Klima? | Was geht? | Was ging? | Artikel zum Thema | Geschichte des Widerstandes

deutsch (originale Version) | italiano
[ hier klicken um mehr darüber zu lesen ]


de | fr | it
mehrsprachiger Newswire

Indymedia Unterstützen!
Publiziere deinen Beitrag!
>> Themenarchiv <<
Image Englische Klassenjustiz verurteilt Tierrechtsaktivistin
17-04-2014 17:53 - Free Debbie!
Image 1. Mai 2014: Class Struggle – Animal Liberation!
09-04-2014 03:35 - Tierbefreiungsbündnis Zitronenfalter
Image Aktionswoche gegen die Profiteure der Tierindustrie!
03-04-2014 21:14 - 1. Mai 2014
Generic 28.02.: WTO!? World Trade Organisation und wir - Bern, Käfigturm, 19.00
28-02-2014 00:05 - vision 2035
Image 28.2.: Infoabend zur Situation von Marco Camenisch - Infoladen Rabia Winterthur, 19:00
28-02-2014 00:05 - knast-soli
Image Solidarität mit NO TAV, Bern
22-02-2014 17:52 - NO TAV
Text 22.02.: Bio für Jede "Unser Saatgut, die Zukunft" Saatguttauschbörse - Kulturbahnhof Affoltern, ab 11.00
22-02-2014 00:05 - Bio für Jede
Text 25.01.: Bio für Jede "Vegan - eine gesunde Ernährung?" - KuBaA Kulturbahnhof Affoltern - ab 11.00
25-01-2014 00:03 - Bio für Jede
1 Inhaltliche Ergänzung
Text Marco Camenisch: Erklärung zum Hunger- und Arbeitsstreik
07-01-2014 23:20 - (A)
Text 28.12.2013 Bio für Jede - Im Zeichen des Konsums
28-12-2013 00:05 - Nik
Text Erfolgreiche Demo für Zirkus ohne Tiere in Emmenbrücke
15-12-2013 16:11 - Lagota
Text 16.12.13 20h weisser Saal Volkshaus ...
15-12-2013 15:31 - kasama
Image 25.11: Infoabend zur Air France-Kampagne - Kasama ZH: Vokü 18.30 / Vortrag 19.30
25-11-2013 00:05 - Tierrechtsgruppe Zürich
Text Aufruf zu Prozess gegen Nicola und Alfredo, Genua
31-10-2013 18:48 - f.t.s.
Image 12.10.: Marsch für eine Gentechfreie Ernährung - 14h (weltweit)
12-10-2013 00:05 - antigentech
Image Energiecamp, 2-9. September, Stift Olsberg (ag)
09-09-2013 00:05 - Reto Gasser
2 Inhaltliche Ergänzungen
Image Atom-Fässer im Bielersee - AKW Mühleberg verseucht am stärks
17-08-2013 19:43 - Jürg Joss
Text Kelowarane von Genf nach Zürich vom 10. bis 20. August
05-08-2013 10:12 - Kelowarane
Image Protestkundgebung gegen Air France-KLM am Flughafen Zürich
10-07-2013 16:11 - Tierbefreier
1 Nicht inhaltliche Ergänzung
Generic 29. Juni: Tierbefreiungs-Soli Party @ Hirscheneck Basel
29-06-2013 00:05 - Tierrechtsgruppe Basel
Text 22. Juni - SCHÖNAU FÜR ALLE! STADT FÜR ALLE! - Wetzikon
22-06-2013 00:05 - Schönau für alle!
Image Die Strategie der krummen Gurken - GartenCoop Dokufilm
21-06-2013 12:49 - cine rebelde
Image 21.06.13 INFOVERANSTALTUNG ZUR SITUATION VON MARCO CAMENISCH
21-06-2013 00:05 - knast-soli
Text Nachruf auf einen Waldbesetzer
19-06-2013 22:24 - Leo
Image 14. Juni 2013 - Vortrag: REVOLUTIONÄRE REALPOLITIK
14-06-2013 00:05 - trgzh
Image Interview mit Obdachlosen Max Bryan
13-06-2013 15:45 - Sandra Bender
Text demos zur türkei in zürich
05-06-2013 22:53 - protesto
1 Inhaltliche Ergänzung
Text 14 Punkte zum Atommüll
04-06-2013 12:30 - Lächelnde Hanfblüte
Image Istanbul - Tausende auf den Strassen gegen Shopping-Mall
01-06-2013 13:33 - linkerin
6 Inhaltliche Ergänzungen
Image 25. Mai - Zürich - Demo Gegen Monsanto, Syngenta und Co.
25-05-2013 00:05 - Fuck GMO!
 
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!