Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: 17.11.2012, Basel - 1912 – 2012 GegenKrieg ::
 Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Antifaschismus | Krieg+Militarismus 03-11-2012 17:31
AutorIn : LoMo : http://www.bfs-zh.ch/Termine/GegenKrieg.htm
1912 – 2012 / 100 Jahre GegenKrieg

Ein Beitrag von Links zum Gedenken an den Basler Friedenskongress der II. Internationale von 1912

Samstag 17. November 2012 ab 13.00 Uhr, Basel
1912 – 2012 / 100 Jahre GegenKrieg

Ein Beitrag von Links zum Gedenken an den Basler Friedenskongress der II. Internationale von 1912.

“Niemals darf es dazu kommen, dass Arbeiter eines Staatsgebildes dazu veranlasst werden auf Arbeiter eines anderen zu schiessen“. Das war die zentrale Parole des internationalen Friedenskongresses von Basel im Jahr 1912. Diese klassenbewusste, internationalistische Losung wurde zwei Jahre danach von den meisten sozialdemokratischen Abgeordneten in den Parlamenten der europäischen Länder fallen gelassen. Sie haben den Kriegskrediten der herrschenden bürgerlichen und halbfeudalen Eliten zugestimmt und dem nationalen Chauvinismus den Vorzug gegenüber den Klasseninteressen gegeben. Die Arbeiter wurden als Soldaten in die blutigen Kriegsgemetzel um imperiale Macht und koloniale Rohstoffe geschickt.

Unser Ziel ist, das klägliche Scheitern dieses Versuchs Krieg(e) zu verhindern zu analysieren, uns mit den aktuellen im Gang und sich in Vorbereitung befindlichen Kriegen zu befassen und daran zu erinnern, dass hinter militärischen Interventionen praktisch immer und überall die Profitinteressen der herrschenden Klasse der Kapitaleigner steht.

Samstag 17. November 2012 ab 13.00 Uhr


Veranstaltungsort

Gundeldingerfeld, Dornacherstrasse 192, Basel


Programm

Beginn 13.00 Uhr

Referat von Frank Deppe zum Thema "die Aktualität des Friedenskongresses von 1912"

Ab 14.00 Workshops mit den Referent_innen

Workshop 1, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Mit Hamid Alizadeh zum Thema: Iran: Kriegsgefahr und die Perspektive einer revolutionären Bewegung ?

Hamid Alizadeh ist Exiliraner, wohnhaft in Dänemark. Er ist Mitglied der International Marxist Tendency, Aktivist und Redaktor der iranischen, marxistischen Zeitschrift Mobareze Tabaghati.

Workshop 2, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Mit Lindsey German zum Thema: Der soziale Krieg am Beispiel der Jugendunruhen in Grossbritannien und anderswo.

Lindsey German hat in London Recht studiert. In den 70-er Jahren engagierte sie sich im Kampf gegen die Apartheid in Südafrika und für Frauenrechte. Sie war bis vor Kurzem führendes Mitglied der Socialist Workers Party (SWP) und Redaktorin der Zeitschrift Socialist Review. Heute engagiert sie sich in der britischen Stop the War Coalition und arbeitet bei der Onlinezeitschrift Counterfire mit.

Workshop 3, 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Mit Nahla Chahal zum Thema: Perspektiven der Arabischen Revolten.

Nahla Chahal ist Autorin, Journalistin und Aktivistin. Ihr Vater ist Libanese, ihre Mutter Irakerin, beide kommunistische Aktivisten. Sie war in der Leitung der Organization of Communist Action of Lebanon
und beteiligte sich an Aktivitäten der Lebanese Communist Party. Sie lehrte an der Université Libanaise in Beirut. Ausserdem war sie Kolumnistin der panarabischen Zeitschrift Al-hayat. Heute arbeitet sie bei der Zeitschrift Al-safeer mit und ist Präsidentin der Arab Women Researchers Association.

Workshop 4, 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Mit Frank Deppe zum Thema: Der alte und der neuen Imperialismus

Frank Deppe war in den 60er Jahren Mitglied des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) und wirkte damals bei der Kampagne für Demokratie und Abrüstung mit. 1967 begründete er das Sozialistische Zentrum mit. Von 1983 bis 1989 gehörte er zum wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Marxistische Studien und Forschungen. Er ist Mitglied der Partei Die Linke und im wissenschaftlichen Beirat von Attac.

In den Pausen besteht die Möglichkeit Kaffe und andere Getränke an Ort zu konsumieren.

Zwischen 18.00 Uhr und 19.30 Uhr wird an Ort ein Abendmenüe für CHF 25.00 angeboten


Abendveranstaltung

19.30 Uhr, Podiumsveranstaltung, Referate der vier Referent_innen und Diskussion zum Thema 100 Jahre gegen Krieg, welche Bilanz, welche möglichen Perspektiven für eine neue Friedensbewegung?

Die fremdsprachigen Referate werden auf Deutsch übersetzt, die Workshops finden in der Sprache der Referent_innen statt, um eine Übersetzung bemühen wir uns.

Eintritt frei. Kollekte als Kostenbeteiligung.

Für die Räumlichkeiten, die Werbung sowie die Einladung der Referent_innen sind erhebliche Kosten entstanden. Um Spenden sind wir dankbar. Postkonto: 85-480777-1


Organisator

Verein GegenKrieg


Die Veranstaltung wird unterstützt von

BFS Basel, der Funke, Palästina Solidarität, SoAl/Solidarität, Juso BS, Neue PdA Basel, Gewerkschaftsbund BS/BL, BastA, (23.10.2012)
 :: 1 Inhaltliche Ergänzung : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Aufzeichnungen der Konferenz sind nun online:
19.11.2012 20:20  


AutorIn: Aktivistchen
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!